Führungskräfte-Coaching: Warum lohnt es sich Führungskräfte zu coachen? (Teil2)

  • Kritikkompetenz
  • Gesundheitskompetenz
  • Rollenperspektiven zur Verbesserung der Führungseffizienz
  • Gesprächssimulationen mit Führungskräften
  • Einzelcoaching für die Führungskraft
  • Lösungsorientiertes Probehandeln
  • Gruppencoaching und Teamcoaching zur Führungskräfteentwicklung

 

Kritikkompetenz
Angemessenes Reagieren auf Kritik gehört gewiss zu den Fähigkeiten, die eine Führungskraft besitzen sollte, doch auch das Kritisieren anderer will gelernt sein. Während destruktive, verletzende Kritik kaum positive Wirkungen auf die Arbeit einzelner Mitarbeiter oder Teams haben dürfte, ist konkrete und spezifische Kritik durchaus ein probates Mittel, um die Arbeit der Mitarbeiter effizienter zu gestalten, besser zu machen. Keinesfalls zielführend ist Kritik an Personen, im schlechtesten Fall allgemein formuliert. Es ist jedoch ganz wichtig, sachbezogene Kritik zu äußern.

Sachliche Kritik und sachliches Feedback, wenn gut geäußert sind wichtig für gute Ergebnisse. Es ist notwendig, sich als Führungskraft selbst – auch in Stresssituationen – im Griff zu haben und die Kritik sinnvoll einzusetzen.

(Diese Kompetenz vermitteln wir zum Beispiel in beiden Coach Ausbildungen. Beim Business Coach in Modul 2 und 4, in der Life und Business Coach Ausbildung in Modul 1 und 2)

Gesundheitskompetenz
In stark vernetzten Unternehmenswelten und einer digitalen Welt, die sich ständig im Wandel befindet, rücken auch neue notwendige Kompetenzen in den Fokus von Seminaren, Workshops, Trainings und Coachings. Burnout und Depression gehören zu den stressbedingten Krankheiten der heutigen Zeit. Work Live Balance ist dabei weit mehr als nur ein Modebegriff, denn Unternehmen haben erkannt, wie wichtig Gesundheit für den Einzelnen, aber auch für das Unternehmen ist.

Wer körperlich fit ist, wird mehr leisten können. So gilt es Führungskräften die Wichtig-keit von einer guten Mischung aus Work und Life zu vermitteln, damit Mitarbeiter gesund und damit leistungsfähig bleiben. Coaching für Führungskräfte fördert deren mentale Balance. Angewandte Techniken und Methoden in der Praxis:

  • Rollenspiele und Perspektivenwechsel
  • Gesprächssimulationen Einzelcoaching
  • Lösungsorientiertes Probehandeln
  • Gruppencoaching und Teamcoaching
  • Aufstellungsarbeit
  • Präsentationen
  • Strukturaufstellungen
  • Fragetechniken

Alle diese Punkte werden in unseren Coach Ausbildungen behandelt, außerdem haben wir in allen Ausbildungen in Modul 8 den Themenschwerpunkt Resilienz)

Rollenperspektiven zur Verbesserung der Führungseffizienz
Rollen wechseln gehört zu den beliebten Techniken innerhalb des Coachings für Führungskräfte. Der Perspektivenwechsel ermöglicht es den Teilnehmern eines Führungskräfte-Coachings innerhalb von Rollenspiel – Szenarios zu verstehen, wie sich verschiedene Führungsstile auf Mitarbeiter auswirken.

Gesprächssimulationen mit Führungskräften
Simulierte Gespräche sind ein probates Mittel, um Führungskräfte dabei zu unterstützen, Mitarbeitergespräche effizient zu führen. Simulierte Gespräche innerhalb von Assessment Centern und Seminaren eignen sich vor allem aber nicht nur für Manager, die zum ersten Mal in der Karriere über Personalverantwortung verfügen. Eher zurückhaltende Führungskräfte erlernen in simulierten Gesprächen klar zu formulieren, im richtigen Moment zu loben und im richtigen Moment auch mal autoritär zu agieren. Natürlich wird hierbei auch auf Best Practice gesetzt, wenn es darum geht die Vorgehensweise in Mitarbeitergesprächen aller Art zu optimieren. Wichtig ist, nach simulierten Mitarbeitergesprächen auch Möglichkeiten zur Umsetzung im beruflichen Alltag aufzuzeigen.

Einzelcoaching für die Führungskraft
Einzelcoaching ist natürlich ein sehr effizientes Training, um auf die Stärken und Schwächen der jeweiligen Führungskraft einzugehen. Innerhalb dieser Einzelsitzungen lassen sich konkrete Beispiel aus dem Alltag des Klienten beleuchten. Mögliche berufliche Hürden und eingeschlichene kontraproduktive Verhaltensweisen können gemeinsam mit dem Coach beleuchtet werden und innerhalb einzelner Sitzungen wird mit Unterstützung des Trainers eine Lösungsfindung erarbeitet.

Lösungsorientiertes Probehandeln
Im Laufe der Zeit und innerhalb des beruflichen Lebenswegs eignet man sich gewisse Verhaltensmuster an. Kinder dienen beim Probehandeln durchaus als Vorbilder, denn Kinder entdecken ihre Welt gänzlich neu. Spielerisch wird die Welt ausgetestet, Neues entdeckt, Herausforderungen gemeistert. Innerhalb von Coaching für Führungskräfte setzt man meist eben hier an. So lassen sich eingefahrene, blockierende Verhaltensmuster mittels Probehandeln lösen und alternative Vorgehensweisen finden.

Gruppencoaching und Teamcoaching zur Führungskräfteentwicklung
Innerhalb der Führungskräfteentwicklung spielen Gruppen – Coaching und Team Coaching eine große Rolle. Oft in einen Topf geworfen, handelt es sich jedoch hierbei um völlig unterschiedliche Coaching Methoden für Führungskräfte, die es zu differenzieren gilt. Gemein haben die beiden Formate, dass jeweils die einzelne Führungskraft innerhalb der Gruppe und im Detail vor der Gruppe trainiert wird. Dabei wirkt die Gruppe unterstützend. Während die einzelne Führungskraft gecoached wird, lernt auch die Gruppe gemeinsam, zu reflektieren und Lösungen für den Alltag als Führungskraft zu finden. Diese Art des Erlernens setzt unter anderem auch auf den Effekt der Gruppendynamik.

Mehr Infos über unsere Coach Ausbildungen.



Coaching Ausbildung Frankfurt Telefon069 97073983
Coaching Ausbildung Frankfurt KontaktKontaktformular
Coaching Ausbildung Frankfurt TermineTermine
Coaching Ausbildung Frankfurt Broschüren